Heßlich/Dippel gewinnen den Leineweberpreis der Steher am 20.05.2017 in Bielefeld

Am Ende von drei harten Steherläufen gewann Nico Heßlich aus Cottbus mit seinem Bielefelder Schrittmacher Andre Dippel den Leineweberpreis 2017 vor Thomas Steger und Christoph Schweizer (mit Christian Dippel).

Bei angenehmen Wetterbedingungen sahen mehrere hundert Zuschauer drei spannende Läufe. Im ersten Lauf überraschte der junge Christoph Schweizer aus Aachen in seinem allerersten Steherrennen gleich mit einem Sieg die arrivierte Konkurrenz ganz knapp. Sein Schrittmacher Christian Dippel führte ihn taktisch klug und konnte seinen Vorsprung ins Ziel retten. Hinter dem Derny nahm er schon für Deutschland an den Europameisterschaften teil und auch sein Auftakt als Steher war vielversprechend. Thomas Steger aus Nürnberg musste sich mit Platz zwei zufriedengeben, der deutsche Vizemeister Heßlich musste sich anscheinend erst an die Bahn gewöhnen und wurde nur Vierter, Moritz Kaase aus Bielefeld sogar nur Fünfter.

Der zweite Lauf wurde dann von Steger gewonnen, Heßlich wurde Zweiter und Schweizer Dritter. Damit hatte Steger beste Chancen auf den Gesamtsieg, während Kaase seine Chancen auf einen Platz auf dem Treppchen schwinden sah.

Im letzten Lauf belauerten sich die Favoriten in der ersten Hälfte, Moritz Kaase und Erik Mohs aus Leipzig sahen ihre Chance und fuhren einen Vorsprung heraus. Letztendlich konnte nur Heßlich diesen Vorsprung wieder egalisieren. Er fuhr ein grandioses Finale und überholte mit Überschussgeschwindigkeit alle und siegte in diesem Lauf deutlich. Da Steger nur Vierter und Schweizer sogar nur Fünfter wurden, erreichte Heßlich damit sogar den Gesamtsieg, punktgleich vor dem enttäuschten Steger und dem sichtlich erfreuten Schweizer. Kaase wurde insgesamt Vierter und hofft auf die nächsten Steherrennen in Bielefeld am 10. Juni und 5. August.

 

Text und Bild: Andreas Hildebrandt

 

Untere Bilder: Peter Unger

Zum Seitenanfang