2021 Kunst DM 1

Die Corona bedingt nachgeholten Deutschen Meisterschaften für die Schüler*innen und Junioren*innen fand am vergangenen Wochenende in Amorbach / Bayern statt. Mit einem guten Hygienkonzept durften auch die mitgereisten Fan-Clubs vom Liemer RC, RSV Schwalbe Augustdorf und dem RSV Knetterheide die Wettkämpfe direkt live vor Ort verfolgen. 

Für den Liemer RC ging ein Traum in Erfüllung: 1x Gold und 3x Bronze. Eine unglaubliche Medaillen - Ausbeute für den RC. 

Den Anfang machte Bea Hagemann vom Liemer RC. Für sie war die Teilnahme das Ziel der Saison und belegte Platz 22. Anna Lena Horst und Mira Osterhage gehörten bei den 2er Juniorinnen zum engen Spitzenfeld dazu. Es gab 8 Paare, die über der 100 Punkte-Marke der eingereichten Punkte lagen. Anna und Mira zeigten gute Nerven und bewiesen ein weiteres Mal, dass sie ihr Programm sicher beherrschen. Belohnt wurden die Beiden für diese gute Leistung mit ausgefahrenen 96,02 Punkten und dem 6. Platz.

Für die 4er Mannschaft des RSV Schwalbe Augustdorf ging es mit 4 Wochen Trainingsrückstand durch die Sommerferien zur DM. Sofia Facchinelli, Elisa Lenninger, Valeria Rivinius und Cora Kuhlmann zeigten jedoch, dass sie trotz der besonderen Situation ein tolles Team sind und wurden mit Platz 5 belohnt. 

Für den RSV Knetterheide gingen Dennis Dück bei den Junioren und Marleen im Schlaa bei den Schülerinnen U15 an den Start. Dennis zeigte ein souveränes Programm, verbesserte sich sich um 2 Plätze und reihte sich mit Rang 10 erstmals unter die Top-Ten ein.

Am Sonntag starteten dann zunächst die Schülerinnen und danach die Schüler. Für den Liemer RC eine besondere Situation. Sowohl im 1er der Schülerinnen als auch im 1er der Schüler sicherten sie sich hier die Bronze Medaille. Die 12jährige Antonia Blome spulte ihr Programm souverän ab und belegte mit starken 91,78 Punkten und nur einem Punkt Rückstand zur Silbermedaille den 3. Platz. Für eine große Überraschung sorgte das Nachwuchstalent Maya Rudkoski. Mit ihren 10 Jahren war sie die jüngste Teilnehmerin des Tages und machte mit einer blitzsauberen Kür direkt 6 Plätze gut. Sie wurde mit einer neuen Bestleistung von 77,83 Punkten mit dem 10. Platz belohnt. Marleen im Schlaa (RSV Knetterheide) meisterte die aufregende DM-Premiere ebenfalls prima und fuhr sich sensationell um 5 Plätze auf den 14. Rang vor. Finja Lehmeier vom RSV Schwalbe Augustdorf merkte man die Aufregung der ersten Deutschen Meisterschaft sichtlich an. Es schlichen sich 2 kleinere Fehler ein. Jedoch strahlte Finja mit neuem Body und schloss die erste Teilnahme mit Platz 20 in dem starken Feld der Schülerinnen ab. Stine Meisler vom Liemer RC ging im 1er so gut wie ohne Training an den Start. Ein Patzer am Anfang verhinderte eine bessere Platzierung, sie belegte Platz 22. 

Ben Osterhage vom Liemer RC machte seinen Start zum absoluten Krimi. Zunächst spulte Ben sein Programm locker ab. Bei der vorletzten Übung geriet Ben jedoch ins Wackeln, kämpfte sich aber durch unglaubliche Willensstärke und der verbalen Unterstützung des Publikums zurück und konnte seine Kür ohne Sturz beenden. Ein toller 3. Platz für den 12jährigen RC-Sportler. 

Zuletzt bereiteten sich dann die beiden 2er Paare des RC vor. Für Melina Rethmeier und Maya Rudkoski war die erste Teilnahme an einer DM. Die Nervosität war den beiden deutlich anzumerken. Auf 2 Rädern zeigten sie ein fehlerfreies Programm. Leider mussten sie auf einem Rad bei der Höchstschwierigkeit Kopfstand / Lenkerstützgrätsche vom Rad, damit einhergehend auch enormer Punktabzug. Trotz der einen kleinen Unachtsamkeit reichte es am Ende für die Bronze Medaille. Ein wahnsinniger Erfolg für die erst 12 und 10 Jahre jungen Mädchen. Als Favoritinnen gingen dann Antonia Blome und Stine Meisler an den Start. Auch die beiden konnten sich nicht perfekt auf die DM vorbereiten, und hatten in den letzten 3 Wochen nur ein gemeinsames Training. Die beiden Bronze-Medaillen-Gewinner von 2019 lieferten eine grandiose Leistung ab. Selbst die neuen Übungen klappten fehlerfrei. Die neuen Deutschen Meister im 2er der Schülerinnen 2021 kommen vom Liemer RC! Für Antonia Blome und Stine Meisler wurde ein Traum wahr: GOLD!!!

Nun heißt es, den Triumpf zu genießen und sich auf die Saison 2022 vorzubereiten. Ein erfolgreiches Wochenende geht für die OWL-Vereine zu Ende. Ein großer Dank geht an den ausrichtenden Verein RSV Amorbach. Nur durch ihr Engagement konnte die DM 2021 durchgeführt werden. 

Die Ergebnisliste ist auf www.hallenrad.de eingestellt. 

2021 Kunst DM 2 Blome

2021 Kunst DM 3 Osterhage

2021 Kunst DM 4 Meisler Blome

2021 Kunst DM 5

Zum Seitenanfang
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.