Bergheim. Doppelsieg für Antonia Blome: 2x GOLD in den Paradedisziplinen 1er und 2er

Stine Meisler u. Antonia Blome

Gold bei den 1er Schülerinnen, Gold bei den 1er Schülern, Gold bei den 2er Schülerinnen. Dazu kommen noch zwei weitere Deutsche Vize-Meister.

Aber nun chronologisch zum Erfolgs-Wochenende in Bergheim:

Ben Osterhage startete dann als erster Sportler vom Liemer RC am Samstagnachmittag. Der Bronze-Medaillen-Gewinner von 2019 hatte ein klares Ziel, welches er dann durch eine starke Darbietung und mit wahnsinnigen 20 Punkten Vorsprung erreichte: Deutscher Meister 2022. Für den Liemer RC ist es der erste männliche Deutscher Meister Titel in der Schülerklasse.

Kurze Zeit später war die 6er Mannschaft des Liemer RC am Start. Lara Horst hatte mit ihrer Mannschaft alles im Griff. Eine strenge Wertung kam auf die Mannschaft zu, das konnte man schon bei den zuvor startenden Mannschaften beobachten. Lara Horst, Maya Rudkoski, Melina Rethmeier, Stine Meisler, Antonia Blome und Ben Osterhage mussten sich jedoch nur der Mannschaft aus Schwanewede geschlagen geben: Deutscher Vize-Meister 2022. Strahlende Gesichter gab es bei den Sportlerinnen des RSV „Tempo“ Lieme während der Deutschen Meisterschaft. Dabei darf man den Auftritt von Charlotte Beermann, Marlene Engelkemeier, Kathleen und Letizia Herter sowie Mathilda Jungert und Lena Nolting im 6er Kunstradsport der Schüler (Platz 8) nicht ergebnisorientiert betrachten, sondern unter den Gesichtspunkten Erfahrung sammeln. Keinen Sturz, keine Bodenberührung und alle Sportlerinnen hochkonzentriert.

Am Abend wurde es dann für die 2er Schülerinnen des Liemer RC noch einmal so richtig spannend. Eine nicht optimale Vorbereitung setzte die amtierenden Deutschen Meister von 2021 Antonia Blome und Stine Meisler augenscheinlich unter Druck. Die Bronze Medaillen Gewinner von 2021 Maya Rudkoski und Melina Rethmeier legten mit 70,48 Punkten die Messlatte extrem hoch. Sie spulten ihr Programm sauber und fast fehlerfrei ab und strahlten nach der letzten Übung noch auf der Fläche um die Wette. Das vereinsinternes Battle hätte nun nicht spannender sein können. Aber Antonia Blome und Stine Meisler behielten die Nerven, kämpften bis zum Ende. Ein Sturz machte es noch einmal spannend, jedoch reichte der Vorsprung und Antonia und Stine sicherten sich wie 2021 verdient die Goldmedaille. Für Lillith Mester und Alina Schmidt, Kunstradsportlerinnen des RSV Wittekind Herford, stand das Highlight der diesjährigen Saison an. Die beiden Schülerinnen hatten sich im Vorfeld für die Deutsche Meisterschaft 2022 qualifiziert. Sie zeigten eine gute Leistung und wurden mit 35,34 Punkte Achte.

Am Sonntag starteten dann die 1er Schülerinnen an den Start. Finja Lehmeier vom RSV Schwalbe Augustdorfstartete als erstes. Sie bot ihre Kür mit Eleganz und Perfektion dar. In der fünften und letzten Minute schlichen sich zwei Fehler ein, die eine vordere Platzierung verhinderte. Denoch zufrieden verließ sie nach ihrer 2. DM-Teilnehme die Fläche.

Stine Meisler vom Liemer RC fuhr in ihrer gewohnt ruhigen Art fehlerfrei bis zur letzten Übung. Diese machte sie jedoch aufgrund einer kleinen Unaufmerksamkeit kaputt, ärgerlicher ging es kaum. Mit Platz 11 in dem stärksten Starterfeld der Deutschen Meisterschaft kann Stine jedoch sehr zufrieden sein. Maya Rudkoski erreichte ihr selbst gestecktes Ziel mit einer tollen Leistung, Platz 6. Die besten 6 Sportler*innen dürfen mit zur begehrten Siegerehrung. Als vorletzte Starterin des Tages betrat dann Antonia Blome die Fläche. Antonia ist die einzige junge Dame, die in ganz Deutschland den Handstand auf dem fahrenden Rad beherrscht. Dieser klappte perfekt und wurde mit viel Applaus des Publikums belohnt. Auch der Rest des fünfminütigem Programmes spulte sie mit einer einzigartigen Eleganz ab. Eine Bestleistung auf einer deutschen Meisterschaft zu fahren, ist etwas ganz Besonderes. Mit 108 ausgefahrenen Punkten setzte sie ihre direkte, punktgleiche Konkurrentin aus Nufringen unter Druck. Jette Koch konnte dem Druck nicht standhalten: Antonia Blome ist neue Deutsche Meisterin im 1er der Schülerinnen 2022. 

Antonia Blome

Ben Osterhage

 

Zum Seitenanfang
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.